Moments - 2019



21.04.2019

Alles was einem so in den Kopf schießt passiert halt dann doch nicht. So war mein Plan zur Eröffnung der Wildwiesenhütte einer der ersten zu sein. War ich auch, der allererste, aber um 08:00 Uhr früh da war noch geschlossen und 2 Stunden zu warten das war mir doch zu lang. Man könnte auch später losgehen, aber das schaffe ich leider nicht. Ich bin und bleibe ein "Sonnenaufgangs-mensch", ist leider so. Jedoch gibt es für alles einen Plan "B" und der hat dann doch funktioniert. Ein gutes Krügerl, ja das habe ich mir dann am Nachmittag geholt, da oben auf der Wildwiese und den Nachmittag, diesen Karsamstagnachmittag, ganz relaxt ausklingen lassen. Unterhaltsam war mein Rückweg in der Dunkelheit, echt unterhaltsam. Aber ich habe es doch geschafft. Eines der beiden Krügerl, war irgendwie nicht okay. Es könnte das Erste gewesen sein oder das Letzte, schwer zu sagen.

Das Leben ist und bleibt schön.

 

Zitat zum Tag:

Manche denken so kompliziert, dass sie sich selbst nicht mehr verstehen.

 

Erhard Blanck



19.04.2019

Wir sind mitten in den Osterfeierlichkeiten. Die Fastenzeit ist bald vorbei. Ich muss gestehen, ich bin ein ehrlicher Mensch und ich habe die Fastenzeit nicht eingehalten, sorry, ist nun einmal so und ich kann es nicht mehr ändern. 

Der Grund warum ich nicht mehr faste ist einfach zu erklären, ich habe einfach keine Lust mehr zu fasten. Nicht des Fasten wegen oder wegen der Religion, das spielt bei diesem, meinem,  Entschluss nicht wirklich eine Rolle. Ich esse grundsätzlich, gezielt, weniger und deshalb erübrigt sich das Thema Fasten von alleine. Weil fasten, das muss bzw. betrifft nicht nur das Essen, sondern da gibt es viele Möglichkeiten und ein wenig von allem ist auch ausreichend, nicht wahr?

   Meine Wanderung heute auf die Wildwiese in aller früh, ich wollte, ich musste einfach raus und auf den Berg. Da gibt es einfach keine Erklärung dafür. Der Drang unterwegs zu sein, draußen in der Natur zu sein, in der frischen Luft, ist einfach unerklärbar. Nur Gott allein weiß was mich dahinaus treibt, nur Gott allein. Das Leben ist und bleibt schön.

 

Zitat zum Tag:

Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt ihm vieles entgegen.

Johann Wolfgang von Goethe



16.04.2019

Was für ein Sonnenaufgang, wieder einer vom Feinsten, einfach perfekt. Oben auf der Wildwiese habe ich meine Tätigkeit als Müllsammler wieder eingesetzt. Am Samstag habe ich dem Karl angeboten den Müll um die Hütte zu sammeln, das ist das mindeste was man als Freund der Wildwiese machen kann.

Nach dem ich den Müll, östlich der Hütte, eingesammelt hatte, eine Kerze angezündet und mich auf den Weg nach Hause gemacht. Den da, ja da wartete mein kleiner Freund, mein Enkelsohn. Den Rest des Tages habe ich mit dem jungen Mann verbracht, unbezahlbar die Zeit mit ihm. Das Leben ist schön.

 

Zitat zum Tag:

Wer Tränen lacht, braucht sie nicht zu weinen.

 

Erhard Blanck

 



08.04. - 14.04.2019

Es ist wieder soweit. Die Ostern stehen vor der Tür. Der heutige Palmsonntag läutet die letzte Fastenwoche ein. Die Vorbereitungen für das große Schlemmen sind in vollem Gange. Den Hühnern werden Sonderschichten zugeteilt und des öfteren werden schon Eier aus anderen EU - Ländern in unserem Land farbenprächtig vermarktet. Ist schon sehr schräg. Wann ist genug, genug? Alle wollen immer mehr, sind sehr erzürnt wenn sie nicht alles erhalten bzw. bekommen nach dem sie verlangen.

  Meine Woche war wirklich unterhaltsam. Ich habe meine ersten Kilometer am Rad abgespult, die haben irgendwie ein Feuer entfacht. Nun liegt es an mir, mein Ziel ist es im Mai in Freiheit zu fahren (also im Freien), das sollte ich doch irgendwie schaffen.

  Der Umwelt zuliebe habe ich mich wieder aufgemacht und für eine saubere Steiermark die Wanderwege rund um die Wildwiese von Müll gereinigt.

So habe ich am Freitag den Weg Nr. 3 von der Wildwiese zum Kreuzwirt und weiter bis zum Freibad, beim Heimathaus, in Wenigzell gereinigt.

Am Samstag die Römerstraße vom Toten Mann bis zum Kreuzwirt, ein Stück am Berglerweg und die Forststraße zur Wildwiese, sowie den Wanderweg Nr. 3 von der Wildwiese bis zum Toten Mann inspiziert. Am Wanderweg 919 vom Toten Mann bis zum "Sagbauerwald", (jetzt Mosbacherwald) meine diesjährige Müllsammelaktion, leider erfolgreich,  abgeschlossen. Doch viel Müll gesammelt.

Ich hoffe dass die Gemeinde irgendwann, in naher Zukunft, einige Hinweisschilder aufstellt auf welchen zur Müllvermeidung hingewiesen wird. Speziell im Bereich "Kreuzwirt", das ist eine reine Müllhalde.

Es kann doch nicht sein das unsere schöne Natur von einigen wenigen so versaut wird.

Okay, alle Wissen das man den Müll wieder nach Hause mitnehmen soll, bzw. kann. Jedoch haben einige Menschen den "Hausverstand" in einem Schrank versperrt und finden ihn nicht mehr, weil der ist wirklich gefragt, bei so manchen Menschen. 

 

 

Zitat zum Tag:

Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.

Jane Fonda 



01.04. - 07.04.2019

Diese Woche hatte einmal richtig gut begonnen, ein toller Sonnenaufgang und das alles am 1. April, perfekt.

Am Dienstag habe ich eine Gipfelwanderung durch Joglland gemacht, das Wetter hatte dazu perfekt gepasst. Eine gute Entscheidung, den für den Rest der Woche war die Wettervorhersage eher bescheiden. 

  Oben auf der Wildwiese ist ein traditioneller "Jägerzaun" errichtet. Mit so einem Zaun werden Grundgrenzen bzw. Grundstücke einzäunt bzw. markiert. Diese oder so ähnliche Grenzen sind in unserer Welt allgegenwärtig. 

   Wir Menschen haben die Möglichkeit gewisse Grenzen selbst zu bestimmen, bzw. bis wohin bzw. bis wie weit man gehen kann, in gewissen Momenten oder Situationen. Diese Grenze heißt Anstand oder auch Charakter eines jeden einzelnen. Der eine hat Anstand und Charakter, der andere wiederum, dem ist das egal, der scheißt auf alles und jeden. Für solche Menschen sind die Begriffe Anstand und Charakter womöglich ein Synonym für einen Massagetisch oder einen Traktor, nicht viel mehr.

   Ebenso bemerkenswert finde ich jedoch das wir Menschen die Gabe der Phantasie haben, den die Phantasie wiederum, ja die ist grenzenlos. Der Einzige der uns aus diesem "grenzenlosen Raum" vertreiben kann ist man selbst und das ist schon was Beruhigendes.

 

Zitat zum Tag:

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

 

Albert Einstein 

 

Ja, das hätte ich fast vergessen, die 40. Wildwiesenwanderung ist ebenfalls abgeschlossen. Wie soll man ein solches Zeichen bewerten? Alles läuft ein wenig aus dem Ruder. Ich halte mich nicht mehr an meine eigenen Regeln und das wiederum ist ganz schlimm.

Aber jetzt einmal ganz ehrlich. Wenn ich morgens aus dem Bett steige, meinen Kaffee getrunken habe und nicht raus in die Natur gehen kann, ist der ganze Tag, ein verlorener Tag. Verlorener Tag im Sinne von "Ich bin nicht perfekt geerdet". Da ist es völlig egal ob ich auf die Wildwiese oder einen anderen Weg erwandere, ich muss raus, den Körper mit neuer Energie auftanken. Ja nun kann kommen was mag, mein Kopf ist klar. Das Motto heißt dann: "Lieber Tag du magst nun kommen ich bin für dich bereit. Das Leben ist schön".

 



25.03. - 31.03.2019

Für diese, nun abgelaufene, Woche gibt es einen kleinen Gesamtüberblick. Das erste Quartal des Jahres 2019 haben wir bereits abgeschlossen. Es geht dahin. Also 90 Tage sind vorüber und inklusive heute sind bereits 35 Wanderungen auf die Wildwiese absolviert. Schon schräg, ist eben einmal so.

Mein Enkelsohn war ein paar Tage zu Besuch, einfach perfekt, der junge Kerl. Er ist einfach ein Superstar und ich bin halt richtig stolz auf ihn.

Das Wetter hat ein wenig verrückt gespielt, es ist wieder kalt geworden. Aber der Samstag und der heutige Sonntag haben diese kalten Tage so einigermaßen entschädigt, das passt schon so.

Mein Alternativprogramm zum Wandern, das Radfahren, ist noch nicht angelaufen. Es ist zwar alles bereit aber so richtig hat es mich noch nicht gepackt, das Radfieber. Einmal schauen wie sich alles entwickelt.

Ja und nicht zu vergessen, die Sommerzeit hat uns wieder, aber auch die werden wir überstehen.

Das Leben ist schön.

 

Zitat zum Tag:

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt.

 

Mahatma Gandhi 



24.03.2019

Die heutige Wanderung auf die Wildwiese, bei perfekten Wetterverhältnissen, einfach super. Nach meiner "Tour de Wenigzell", vom Freitag, habe ich mir gestern eine Auszeit genommen. Der Tag, gestern, gehörte meinem Enkelsohn, das war wirklich perfekt mit dem jungen Kerl. Das Beste was einem passieren kann, Opa zu sein.

Heute also früh raus, auf der Raschlwies'n den Sonnenaufgang genossen, auch der Mond konnte noch gut eingefangen werden, einfach optimal. Am Aussichtsturm, heute windstill, angenehme Temperaturen, tolle Fernsicht. Die Wildwiesenhütte wird bald eröffnet, man kann es kaum erwarten, das erste Krügerl und die erste Jause. Kurz, Das Leben ist schön.

 

Zitat zum Tag:

Bevor man die Welt verändert, wäre es vielleicht doch wichtiger, sie nicht zugrunde zu richten.

 

Paul Claudel



21.03.2019

Frühlingsbeginn. Der 80. Tag im Jahr 2019. Es geht dahin. Ich habe heute die 30. Wanderung auf die Wildwiese absolviert, die Tendenz ist steigend, Bewegung ist wichtig. Vom Aussichtsturm kann ich meine kommenden Projekte zwar sehen, aber da ist einfach noch zu viel Schnee vorhanden. So schweifte mein Blick gegen Süden, da könnte es bald gehen, so manche Wanderung. Einmal schauen wie sich die kommenden Wochen entwickeln.

Heute habe ich mich auf dem Kultweg, dem Sonnenweg gemacht, teilweise. Von der Wildwiese über den Lochstein und Bildstein bis zum Toten Mann, eine schöne Wanderung.

Das Leben ist schön.

 

 

Zitat zum Tag:

Träume, als lebtest du ewig - lebe, als stürbest du heute.

 

James Dean



20.03.2019

Der Sonnenaufgänge die sind zur Zeit einfach perfekt. Es ist jedoch der Zeitpunkt dieses Moments, dieser Sonnenaufgänge, die passieren jetzt schon sehr früh, also wirklich, sehr früh. So muss ich eben meinen Aufstehmodus ein wenig anpassen, eben mal aufstehen, also so um 4:00 früh dürfte reichen.

Das Leben ist und bleibt trotzdem schön.

 

Zitat zum Tag:

Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!

Max Frisch



19.03.2019

Josefstag, zu Ehren des Hl. Josef, Ehemann von Maria, der Mutter von Jesus. In der Steiermark wird der Tag als Landesfeiertag gefeiert, somit Schulfrei für die Kinder. 

Ich habe mich auf die Wildwiese begeben, den auch eine Wanderung und ein Gebet in der Kirche, kann diesem Tag zu etwas besonderen machen.

 

Zitat zum Tag:

Versprechen, die man nicht hält, halten sich umso länger im schlechten Gewissen auf.

Christa Schyboll

 

Ps. Das hängt davon ab ob man noch ein Gewissen hat. Weil versprochen ist schnell und vergessen noch schneller. 

 



17.03.2019

St. Patrick's Day. Ein Gedenktag für den Hl. Patrick, Schutzpatron in Irland. Wir haben den Tag, diesen tollen "Vorfrühlingstag", mit einer Wanderung auf die Wildwiese begangen, welcher auch eine perfekte Abwechslung darstellte.

 

Zitat zum Tag:

Die Möglichkeit das Träume wahr werden können, machen das Leben erst interessant.

 

Paulo Coelho

 



14.03.2019

Er ist wieder zurück, der kalte Winter, hoffentlich nur kurz. Es ist doch schon zu warm, für "Väterchen Frost". 

 

Zitat zum Tag:

Die Welt ist voll von Leuten die Wasser predigen und Wein trinken.

 

Giovanni Guareschi



13.03.2019

Ich hatte bei meiner Morgenwanderung Glück. Der Schneefall zeichnete sich zwar ab, jedoch gelangte ich noch vor dem großen Wintereinbruch trocken zurück nach Hause. Ja, der Winter der hat sich noch nicht ganz geschlagen gegeben, da kommt noch einiges auf uns zu.

Unabhängig davon, so werde ich auch morgen wieder meinen Weg da hinauf antreten, nichts könnte mich davor abhalten. Okay, wenn es heute 1 m Schnee raus wirft, dann werde ich mir das womöglich überlegen.

 

Zitat zum Tag:

Der Tod ist nur ein Pfeil, der bei der Geburt abgeschossen wird und uns dann trifft.

 

Jean Paul



11.03.2019

Der 70. Tag im Jahr 2019 ist vorüber. Meine heutige Wanderung auf die Wildwiese war die 23 in diesem Jahr. Im Vergleich zu 2018 liege ich deutlich im Hintertreffen. Zum selben Zeitpunkt hatte ich bereits die 33 Wanderung auf die Wildwiese abgeschlossen. Man sieht, ein fauler Sack bin ich geworden, einfach unmöglich. Im Grunde war es aber abzusehen das es dieses Jahr nicht so intensiv auf die Wildwiese geht. So habe ich mir doch andere Prioritäten für das Jahr 2019 gesetzt und die Wildwiese nur als eine Art "Erholungswanderung" eingeplant.

Das Wetter hat sich wieder normalisiert und der Winter kommt zurück. Es war heute sehr frisch und stürmisch, da oben auf der Wildwiese. Es soll aber noch kälter werden diese Woche, somit die Haube wieder als optimale Kopfbedeckung hervorsuchen. 

 

Zitat zum Tag:

Wenn ich mit mir klar komme, komme ich überall hin.

 

Paulo Coelho



10.03.2019

Und wenn du dann ganz unten bist, dann ist es Zeit sich den Staub und den Ballast, der sich in der letzten Zeit angehäuft und angesammelt hat los zu werden. Aufstehen, abschütteln, in die Hände spucken, die Schrauben wieder schmieren und festziehen. Das kann es doch nicht gewesen sein.

Die letzte Woche habe ich mit "Gartenarbeit" verbracht, eine kleine "Durchforstung" der Böschung durchgeführt, alles erledig.

So nun geht es wieder los, egal was die Menschheit sagt, jetzt geht es wieder auf die Wildwiese, ich muss mich bewegen, intensiv bewegen. Das macht den Kopf frei und das Leben wird dabei deutlich besser.

Die heutige Wanderung eine komplette Umrundung mit Gipfelsturm. Eine Kerze entzündet und alles wird gut.

Mein Enkelsohn ist krank, auf diesem Weg gute Besserung mein kleiner Freund.

 

Zitat zum Tag:

Mach dir keine Sorgen wegen deiner Verantwortungen. Lebe mit ihnen, hab Spaß und wenn alles gut läuft, bleib bescheiden und denk an deine Familie.

Roman Reigns



04.03.2019

Der Tag danach, also nach einer Feier, der ist wahrlich zäh. Der Weg auf die Wildwiese, war heute sehr beschwerlich. Jeder Schritt fiel mir schwer. Der bewölkte, bedeckte, Himmel, spiegelte meinen momentanen "Kopfzustand" wieder. Je länger der Aufenthalt in der frischen Luft dauerte, je höher ich stieg, umso klarer wurde mein Kopf. Die Sicht, die Klarsicht war wieder gegeben, jedoch spürte ich ein Unbehagen, so einen zarten Anfall eines grippalen Effektes, hoffentlich nicht, das kann ich jetzt nicht brauchen. Um alle Möglichkeiten auszuschließen, versetzte ich mich in eine Art Sicherungshaft, ich könnte ja krank werden. Als erste Vorbeugemaßnahme nicht mehr das Haus verlassen. Zur Sicherheit um 20:00 Uhr ins Bett. Als letzte Warnstufe, kein Kontakt zu Mitbewohnern, ich könnte diese gegebenenfalls ja anstecken, das wäre fatal.

Wir werden sehen wie sich das auf die Umwelt, also meinem nahen Umfeld auswirkt, ich hoffe nicht das bleibende Schäden zurückbleiben.

Das Leben ist einfach zu kurz und wenn man es ganz genau nimmt einfach zu schön.

 

Zitat zum Tag:

Solange ich ehrlich mit mir selbst bin und ohne ein schlechtes Gewissen einschlafen kann, ist das okay. Denn die erste Person, die ich betrügen oder anlügen würde, bin immer ich selbst.

Sebastian Vettel



01.03.2019

Der 60. Tag im Jahr 2019 ist vorüber. Meine heutige Wanderung auf die Wildwiese bereits die 20. Tour auf den Berg, den Kraftplatz im Joglland. Man sieht das ich dieses Jahr nicht so intensiv unterwegs bin. Ist schon in Ordnung, man muss es ja auch nicht übertreiben.

Das Wetter heute eher bescheiden, aber da hinauf geht es immer, alles ist cool.

 

Zitat zum Tag:

Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.

Helmut Kohl

 



28.02.2019

So ging nun der Februar 2019 zu Ende. Bei Frühlingstemperaturen und einem prachtvollem Sonnenaufgang, habe ich den Weg auf die Wildwiese gefunden, was will man mehr.

Eine tolle Ausfahrt und einen noch tolleren Spaziergang mit meinem Enkelsohn, welcher dann liebevoll in meinen Armen sein "Morgenschläfchen" abhielt. Das Leben ist schön!

 

Zitat zum Tag:

Mit einer Kindheit voll Liebe aber kann man ein halbes Leben hindurch für die kalte Welt haushalten.

Jean Paul



27.02.2019

Gestern die Schandtaten der Wühlmäuse bearbeitet, die haben extrem gewütet unter dem Schnee. Muss jetzt sehr achtsam sein und die Dinger tapfer bekämpfen.

Heute wieder meinen Weg gesucht da hinauf auf die Wildwiese. Ein wunderbarer Sonnenaufgang, eine tolle Fernsicht, perfekt. Ja, fast vergessen, es war doch sehr stürmisch oben am Aussichtsturm. Das Leben ist schön.

 

Zitat zum Tag:

Besser aufrecht sterben, als auf den Knien leben!

Emiliano Zapata

 



25.02.2019

Heute, ja da war es sehr stürmisch, da oben auf der Wildwiese, jedoch war es deutlich wärmer als gestern. Der vorhergesagte Wetterumschwung der hat dieses mal gestimmt. Die kommende Woche, also bis zum Freitag sollte es stabil und "warm" bleiben. Einmal schauen ob das auch so kommt.

Die Tage werden länger so auch der Drang sich mehr zu bewegen, jedoch passiert das nicht so einfach.

Es ist im Grunde alles eine Kopfsache, spielt der mit, geht alles ein wenig leichter. Das schwierige im Moment ist das mir im Kopf mehr und mehr die Richtung, also die Ziele entgleiten.

Jetzt näheren wir uns dem Höhepunkt des Faschings, eine Woche noch und auch das ist überstanden.

 

Zitat zum Tag:

Nur die Sache ist verloren, die man aufgegeben hat.

Ernst von Feuchtersleben



24.02.2019

Nach einigen Tagen der Abstinenz wieder die Wanderschuhe geschnürt und rauf auf die Wildwiese gewandert. Ein schöner Sonnenaufgang konnte beobachtet werden. Die Sicht in die Bergwelt der westlichen Obersteiermark einfach perfekt. Die Februartage sind im Moment voll in Ordnung, heute war es zwar sehr frisch (-6°C) aber ab Morgen sollten die Temperaturen wieder um die 10°C liegen. Einmal schauen was die Woche bringt, so im Sektor Wandern bis hin zum Faschingssonntag.

 

Zitat zum Tag:

Alles was man vergessen hat, schreit im Traum um Hilfe.

Elias Canetti



19.02.2019

Ein neuer Tag, ein altes Ziel.

Die Sonnenaufgänge der letzten Tage waren einfach perfekt. Der Weg auf die Wildwiese ist im Moment eine positive Alternative, um sich in Bewegung zu halten, besser als nichts zu tun.

Die Fernsicht war auch heute wieder einmalig. Den Gr. Speikkogel (2140 m), höchster Gipfel auf der Koralpe, den konnte ich heute ein wenig besser heranzoomen. So konnte die Goldhaube, die Radarstation, klarer bzw. besser erkannt werden.

 

Zitat zum Tag:

Unser Dasein ist ein Balanceakt zwischen möchten und können.

Fred Ammon